Pelletlagerung: Platzsparend und sicher

Die Lagerung der Pellets spielt eine wichtige Rolle für den Erhalt der Pelletqualität. Auch die korrekte Belüftung des Lagers ist unbedingt zu beachten. Detaillierte Informationen zu Konstruktion und Sicherheit eines Pelletlagers finden Sie in der Pelletlagerraumbroschüre von proPellets.ch.

Verschiedene Lagermöglichkeiten

Textilsilo

Textilsilo als Fertiglagersystem
Textilsilos sind sehr flexibel und praktisch.

Textilsilos bieten ein Höchstmass an räumlicher Flexibilität. Sie lassen sich einfach installieren und erfordern keine besonderen baulichen Vorkehrungen.
Ein flexibles, luftdurchlässiges aber staubdichtes und antistatische Gewebe gewährleistet eine optimale Lagerung und staubfreie Lieferung. Abhängig vom Brennstoffbedarf stehen Silogrössen mit einem Fassungsvermögen bis 12 t Pellets zur Auswahl.

Schrägbodenlager

Schrägbodenlager mit Pelletheizung
Das Schrägbodenlager kann direkt in einem Raum installiert werden.

Ist bereits ein Brennstofflagerraum vorhanden, beispielsweise bei der Umrüstung von Öl auf Pellets, kann dieser Raum in ein Pelletlagerraum umgebaut werden. Das Volumen des Raumes ist bei einer Sanierung in der Regel auch ausreichend für die erforderliche Pelletmenge.
Die Grundbauweise bei Schrägbodenlagern besteht aus zwei angewinkelten Rutschflächen und einer am Boden verlaufenden Transportschnecke oder einem Saugsystem, welche die Pellets direkt zum Kessel befördern.

Erdtank

Schema eines Erdtanks mit Pelletheizung
Ein Erdtank wird im Erdreich vergraben und benötigt dadurch keinen Platz im Gebäude

Sollte im Keller kein Platz vorhanden sein, gibt es die Möglichkeit, einen Erdtank als Pelletlager zu nutzen. Ein Erdtank besteht aus Stahlbeton, Kunststoff oder GFK Polyester und kann Durchmesser von 80 cm bis zu 3 m aufweisen. Die Behälter müssen absolut dicht gegen Feuchtigkeit sein und gegen Auftrieb (Grundwasserspiegel) gesichert sein.

Wie viel Platz benötigt ein Pelletlager?

Für die Abschätzung des benötigten Lagerraumvolumens dienen folgende Faustregeln:

  • Pro 1 kW Heizleistung = 0,9 m³ Raum (inkl. Leerraum unter dem Schrägboden)
  • Nutzbarer Lagerraum = 2/3 Raum (inkl. Leerraum)
  • 1 m³ Pellets = 650 kg
  • Energieinhalt ~ 4,8 kWh/kg (~ 0,5 l Heizöl)

Beispiel: Einfamilienhaus von 8 kW Heizleistung x 0,9 m³/kW = 7,2 m³ Lagerraumvolumen (inkl. Leerraum)

  • Nutzbarer Rauminhalt = 7,2 m³ x 2/3 = 4.8 m³
  • Pelletsmenge = 4.8 m³ x 650 kg/m³ = 3‘120 kg ~ 3 t
  • Lagerraumgrösse = 7,2 m³ / 2,4 m (Raumhöhe) = 3,125 m² Grundfläche
  • Gelagerte Energiemenge = 3‘120 kg x 4,8 kWh/kg = 14‘976 kWh

Zur Ermittlung der genauen Werte empfiehlt es sich, einen PelletsExperten oder einen Energieberater hinzuzuziehen.

Pelletlagerraum-Broschüre

Link

Sicherheit im Pelletlager

Pellets sind ein vergleichsweise risikoarmer Brennstoff. Es gelten jedoch wie für alle Energieträger Sicherheitsvorschriften. Für die Installation und den Betrieb eines Pelletlagers sind folgende wichtige Punkte zu beachten.

Brandschutz

Beim Planen des Pelletlagers sind immer die aktuellen Brandschutzvorschriften zu beachten. Diese finden Sie unter folgendem Link.
Bei Fragen melden Sie sich bei proPellets.ch: Kontakt

Kennzeichnung

Stellen Sie sicher, dass das Pelletslager bei geschlossener und geöffneter Türe mit den wichtigen Sicherheitsvorschriften gekennzeichnet ist. Ein Lagerraum-Aufkleber ist bei einem Pelletslieferanten oder bei proPellets.ch erhältlich.

Belüftung

Holzpellets können Kohlenmonoxid (CO) und flüchtige organische Kohlenwasserstoffe (VOC) emittieren. CO ist ein farb- und geruchloses, nicht reizendes, jedoch giftiges Gas. VOC können störende Gerüche verursachen. Pelletlager müssen deshalb korrekt belüftet werden, damit keine Gefahr oder Geruchsbelästigung entsteht. Die Anforderungen an die Belüftung entnehmen Sie bitte der Lagerraumbroschüre.
Grundsätzlich gilt, dass Pelletslagerräume nur von Fachpersonal betreten werden sollen. Eine zweite Person muss ausserhalb des Lagers mit der Person im Lager Sichtkontakt halten und im Notfall die Rettung alarmieren.
Vor dem Betreten muss das Lager mindestens 15 Minuten lang belüftet werden. In den ersten 4 Wochen nach der Befüllung ist das Tragen eines CO-Warngerätes in allen Lagern Pflicht. Für erdverlegte Lager und Lager ab 10 Tonnen Kapazität gilt diese Pflicht immer.
Werden Pellets in einem Textilsilo neben der Heizung im belüfteten Heizungsraum gelagert, ist der Raum aufgrund der Heizung belüftet und kann somit betreten werden.

Befüllung

Vor dem Befüllen des Pelletlagers sowie vor Arbeiten am Lager muss der Heizkessel gemäss Angabe des Kessellieferanten abgeschaltet werden.

Bestellung Pelletlagerkleber

Kennzeichnen Sie Ihr Lager mit den Sicherheitshinweisen von proPellets.ch!
Sie finden Angaben zur Bestellung hier.

Hinweisschild Holzpelletslager
Das selbstklebende Hinweisschild für Holzpelletslager ist an jeder Lageröffnung anzubringen.