Mit Pellets heizen Sie ökologisch und preisbewusst

Das Heizen mit Pellets wird immer beliebter. Im Jahr 1995 war in der Schweiz noch keine Pelletheizung installiert, 2017 geht das Bundesamt für Energie bereits von 26'000 Pelletheizungen und Öfen in Schweizer Gebäuden aus. Mit Pellets zu heizen ist mittlerweile eine Alternative, die sich jeder Bauherr überlegen sollte. Die technisch ausgereiften Pelletfeuerungen, der hohe Komfort, der stabile Preis und die ökologischen Vorteile sind gute Gründe, um den Brennstoff Pellets zu wählen.

Pelletheizungen eignen sich für Neu- und Bestandesbauten

Um mit Pellets zu Heizen, benötigen Sie:
-    Ein Pelletheizsystem
-    Einen Lagerraum
-    Einen Kamin
Pelletheizungen sind ein einem breiten Spektrum erhältlich. Das Angebot reicht von Wohnraumfeuerungen über Zentralheizungen zu Kombinationen von beiden. Zentralheizungen sind erhältlich mit Leistungen ab 3 kW bis über 500 kW. Wohnraumfeuerungen bieten Leistungen von 2.5 kW bis 20 kW. Holzkochherde die auch als Zentralheizung eingesetzt werden, sind mit Leistungen bis zu 33 kW erhältlich. Für jedes Gebäude – vom Minergiebau bis zum Industriegebäude – stehen somit geeignete Lösungen zur Verfügung.

Mehr zu Pelletheizungen

Brennstoffversorgung und Lagerung

Für Pelletsheizungen wird der Brennstoff lose in einem Tankwagen geliefert und einem  Fertiglager oder einem staubdichten, trockenen Lagerraum gelagert. Möglich ist auch die Lagerung in einem im Garten vergrabenen Erdtank. Für Wohnraumfeuerungen können Pellets in Säcken von 15kg bis 20kg gekauft werden. Wichtig ist auch hier die Lagerung an einem trockenen Ort.
Vom Lagerraum werden die Pellets automatisch zum Heizkessel befördert. Auf dem Markt werden pneumatische Saug- und mechanische Fördersysteme angeboten. Welches System sich besser eignet, hängt von der Lage des Pelletlagers und der Entfernung zum Kessel ab. Auch bei Wohnraumfeuerungen ist die Verbrennung automatisch geregelt. Sie verfügen über Vorratsbehälter, welche von Hand befüllt werden. Je nach Grösse der Feuerung kann mit einer Befüllung bis zu 90 Stunden geheizt werden. Möchte man sich das Befüllen von Hand sparen, können auch Wohnraumfeuerungen mit einem Pelletlager kombiniert werden.

Mehr zu Lieferung und Befüllung    Mehr zu Pelletlagerung

Ihre Pellet-Anbieter in der Schweiz

hier

Sie sparen.

alle

gewinnen.

Pelletpreis