Pelletsbranche spürt wachsende Nachfrage

Zürich, 2. Februar 2021

2020 war wieder ein erfolgreiches Jahr für Pellets. Es wurden 5% mehr Pellets in der Schweiz produziert als im Vorjahr und fast 20% mehr Pelletheizungen verkauft.

Einheimische Produktion ist gestiegen
Die Pelletbranche kann mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden sein, es war für die Produzenten und Lieferanten des erneuerbaren Brennstoffes ein gutes Jahr. In der Schweiz wurden mit 270'000 Tonnen Pellets rund 5% mehr produziert als im vergangenen Jahr. Verkauft wurden 344'000 Tonnen, das sind rund 4% mehr als im Jahr 2019. Der Import von Pellets liegt im Rahmen vom Vorjahr, es wurden wiederum rund 76'000 Tonnen Pellets aus dem Ausland in die Schweiz gebracht. Wichtig ist hier immer wieder zu betonen, dass fast 99% davon aus unseren direkten Nachbarländern Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien stammen.

Äusserst erfreuliche Verkaufszahlen bei Heizungen
Die Erfolgsmeldungen gelten auch für den Verkauf von Pelletheizungen. Hier wurden über das Jahr gesehen fast 20% mehr Anlagen verkauft als im Vorjahr. Anlagen mit Leistungen zwischen  13 und 20 kW, die typischerweise in Einfamilienhäusern eingesetzt werden, sowie Anlagen, die in Mehrfamilienhäusern oder Überbauungen eingesetzt werden mit 100 – 350 kW konnten im Vergleich zum Vorjahr den höchsten Zuwachs verzeichnen.

Erneuerbar auf dem Vormarsch
Bei einem Heizungswechsel interessieren sich immer mehr Personen für erneuerbare Lösungen. Entsprechend ist die Nachfrage nach Ölheizungen gesunken. Diese Entwicklung geht in die richtige Richtung, denn unsere Energiezukunft kann nur erneuerbar sein. Dabei gewinnt nicht nur die Umwelt, sondern auch die Hausbesitzer, die mit dem erneuerbaren Brennstoff Holzpellets tiefere Heizkosten haben.

Über proPellets.ch
proPellets.ch ist der Verein der Schweizer Holzpelletsbranche. Er fördert Bekanntheit und die Verwendung des klimafreundlichen und erneuerbaren Brennstoffs Holzpellets. Mit dem CO2-neutralen Brennstoff wird ein wesentlicher Beitrag zur Energiewende und zum Umweltschutz geleistet. Zudem wird durch die Weiterverarbeitung von Holzresten zu Pellets die regionale Wertschöpfung bedeutend erhöht.

Umfang: 1750 Zeichen m/L (ohne Kasten)
Abdruck frei, Beleg erwünscht
Autor: proPellets.ch
Ansprechperson: Martina Caminada, caminada@propellets.ch, Tel. 044 250 88 70
Bilder: © proPellets.ch – bitte Quelle angeben

Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Wenn Sie auf der Webseite bleiben, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Details erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren