PP Header-Ahornblatt

Vorteile von Pellets

Ökonomie

Pellets leisten einen wichtigen Beitrag um die Klimaziele unseres Landes zu erreichen und gleichzeitig Strom zu sparen, da sich ein Pelletsheizsystem durch einen äusserst tiefen Stromverbrauch auszeichnet.

Gerade auch bei Sanierungen zeigt eine Pelletheizung ihre Vorteile: Dank dem geringen Platzbedarf von Pelletfeuerung und Silo, genügt der Platz, der die alte Ölfeuerung und der Öltank belegen meist problemlos. Eine Pelletheizung zeichnet sich durch einen hohen Wirkungsgrad aus und versorgt die Liegenschaft auch bei tiefen Temperaturen und über längere Zeit konstant  mit ausreichend Wärme. Auch wird die Nachbarschaft während dem Heizungsbetrieb nicht durch Lärmemissionen gestört.

Ein grosser Vorteil von Holzpellets sind die Brennstoffpreise. Im Vergleich zu fossilen Energieträgern sind Pellets wesentlich preisstabiler und günstiger. Das führt dazu, dass die etwas höheren Investitionskosten für eine Pelletheizung schon nach wenigen Jahren amortisiert werden können.

Seit mehreren Jahren nimmt die Anzahl an Pelletheizungen in der Schweiz laufend zu. Dies ermöglicht das Bestehen einheimischer Pelletproduzenten, Pellethändler und Feuerungslieferanten. Durch die verstärkte Nachfrage nach Energieholz und die gestiegene Verwertung  des Restholzes konnten auch Arbeitsplätze in der Waldwirtschaft und Holzindustrie erhalten und neu geschaffen werden. Die Wertschöpfung bleibt somit zum grössten Teil in der Region und im Inland.