PP Header-Pellets

Pellets

Qualität

Die Luftreinhalteverordnung (LRV) schreibt vor, dass nur naturbelassenes Holz zu Pellets verarbeitet werden darf und lediglich natürliche Gleitmittel verwendet werden dürfen.

Es ist vorgesehen, dass die LRV künftig vorschreibt, dass lediglich Pellets in der Schweiz in Umlauf gebracht werden dürfen, die der international gültigen ISO Norm für Pellets entsprechen. In der Schweiz ist dies die SN EN ISO 17225-2. 

Der Kunde erkennt Pellets dieser Norm am ENplus Zertifikat. Die beste Qualitätsklasse entspricht einem ENplus A1 Pellet. Führende Kesselhersteller empfehlen die Verwendung von ENplus zertifizierten Pellets. Für ENplus A2 Pellets entfällt der Garantieanspruch auf Heizgeräte.

Seit Juli 2014 unterliegen Pellets in den EU-Ländern der allgemein verbindlichen und international geltenden Produktnorm ISO 17225-2 (In der Schweiz SN EN ISO 17225-2). Damit werden die bisher geltenden nationalen Normen abgelöst.

Die ISO-Norm unterscheidet drei unterschiedliche Qualitätsklassen: A1, A2 und B. Zertifizierte Pellets, hergestellt in der Schweiz, weisen alle die Qualitätsklasse A1 auf.

Auf der folgenden Seite finden Sie die Werte, die Pellets einhalten müssen, um ENplus zertifiziert zu sein: http://www.enplus-pellets.ch/de/downloads/produktion.html

 

 

Das Qualitätslabel ENplus

Das Label ENplus übertrifft  teilweise die Anforderungen der ISO-Norm 17225-2. So ist neu die ganze Versorgungskette zertifiziert, von der Produktion über die Lagerung bis hin zum Transport zum Endkunden.  Das schafft Transparenz für den Endkunden. Durch die eindeutigen Zertifikatsnummern erfährt der Kunde, woher seine Pellets stammen.

Weitere Informationen über ENplus Pellets finden Sie auf folgender Webseite: www.enplus-pellets.ch

Das Qualitätslabel DINplus

Bis Ende 2010 war das unter der Bezeichnung DINplus bekannte Gütesiegel das gängige Qualitätslabel für Holzpellets. In der Schweiz sind heute vier Pellethersteller nach DINplus zertifiziert und werden regelmässigen Prüfungen unterzogen. DINplus bezeichnet einen etablierten Produktstandard, nach dem die zertifizierten Hersteller produzieren.